Negativer Kreditentscheid

Kredit abgelehnt? Was Sie tun können

11. September 2020, Tom Bamberg     

Wurde Ihr Kredit auch abgelehntWenn Sie für einen beantragten Kredit abgelehnt wurden, sollten Sie sich Informationen einholen, warum das Kreditinstitut den Antrag negativ entschieden hat. Wichtig auch, dass Sie in Zukunft nun auch Dinge vermeiden, die Ihre finanzielle Lage noch weiter verschlechtern.

Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren und sich über Alternativen zu informieren, die sich in diesem Fall noch bieten könnten.

Wem der Darlehensantrag abgelehnt worden ist, hat vermutlich schlechte Karten, woanders noch einen Kredit zu erhalten.

Zuerst Nachfragen!

Zuallererst, wenn nicht ohnehin schon geschehen, sollten Sie so viel Informationen wie möglich einholen: Warum wurde Ihnen der Kredit verweigert? Lag es an einer schwachen Bonität, also einem niedrigen Schufascore, am zu kleinen Einkommen oder ist in der Schufa etwa ein Datenbankfehler aufgetreten.

Hat man Sie z.B. mit einer anderen Person gleichen Namens verwechselt. Auch das sollte man nicht für unmöglich halten, das alles kam so schon vor.

Wenn Sie aufgrund eines Kreditgesuchs für ein Darlehen abgelehnt werden, sollte das bearbeitende Kreditinstitut Ihnen nennen können, warum hier abgelehnt worden ist. Wenden Sie sich unbedingt an den Sachbearbeiter, um Näheres von ihm zu erfahren.

Gleichen Sie die Daten mit den Schufadaten ab. Eine Verwechslung ist ausgeschlossen? Falls Einträge so nicht stimmen, sollten Sie sich unverzüglich an die Schufa wenden. Dort können Sie – am besten schon vor Kreditaufnahme – eine Eigenauskunft verlangen. Einmal im Jahr ist dies sogar kostenlos.

Bei unwahren Einträgen in der Schufadatenbank verlangen Sie deren Richtigstellung, und zwar unverzüglich. Belegen Sie den Fehler möglichst lückenlos mit Ihren Unterlagen.

Stellen Sie keine weiteren Kreditanträge!

Wenn Ihnen ein Darlehen abgelehnt wurde, sollten Sie genau überlegen, ob Sie bei anderen Kreditinstituten weitere Anträge stellen. Achtung! Alle Kreditanträge, die Sie stellen – erfolgreich oder nicht – werden in Ihrer Schufa dargestellt. Mehrere Anfragen in relativ kurzer Zeit könnten Kreditgeber glauben machen, dass Sie verzweifelt nach liquiden Mitteln suchen.

Dies könnte Ihre Kreditwürdigkeit im freien Fall weiter in die Tiefe ziehen. Ihre Bonität beeinflusst, ob Sie den Kredit erhalten können und wie viel Sie ausleihen können. Dies kann und wird sich auch auf den Zinssatz auswirken, der Ihnen bei Gewährung berechnet wird.

Tipp: Falls die Kreditabsage einer sehr schlechten Bonität geschuldet ist, sollten Sie sich besser an eine Schuldnerberatungsstelle wenden, die es in jeder deutschen Stadt gibt.

Bei kleineren Bonitätsproblemen hingegen können Sie – auch nach Ablehnung durch Hausbanken – immer noch beim Kreditvermittler Bon-Kredit beantragen. Auch hier geht es nicht ganz „ohne Schufa”, aber kleinere Einträge sind nicht immer ein Grund, der zur Ablehnung führt. Aber auch bei Ablehnung zahlen Sie hier keinerlei Gebühren für Anfrage und Antrag.

Tipp: Offerte unverbindlich einholen

Seriöser Kreditbroker
Freundlichst, Ihr Tom Bamberg, Bamberg.ws